VfL Jesteburg
VfL Jesteburg
- Tischtennis -

Günter Keim, Organisator der Mini-Meisterschaft seit vier Jahren, begrüßt die Teilnehmer

Jesteburg, die Hochburg des Nachwuches?!

(Bericht von Volker Knubbe)

Ganz wichtige Helfer:
Matthias und Tobias hatten den Ablauf des Turniers fest im Griff

Unermüdlich trommelte unser Günter für die Turnierserie, die zum x-ten Male in Jesteburg über die Bühne gehen sollte. In den sozialen Netzwerken, im Kalender des Dorfes, in den Zeitungen Abendblatt, Wochenblatt und im Winsener Anzeiger und nicht zuletzt in persönlichen Besuchen der drei Schulen Bendestorf, Grundschule Jesteburg und Oberschule Jesteburg gelang es Günter, 39 Anmeldungen zu bekommen. Nach ein paar Absagen konnten 34 Teilnehmer ihre Spiele aufnehmen.

Vom absoluten Anfänger bis zum vollendeten Ballbehandler war alles dabei. Ebenso wie bei der VM in der Halle der Oberschule mit 9 Spieltischen, einem Trainingstisch und einem Tisch inkl. Ballmaschine, die reißenden Anklang fand, auch wenn sie manchmal zweckentfremdet wurde.

Jugend Aktiv stellte auch an diesem Tage wieder die Küche zur Verfügung. Leckere Sachen gab es und auch fleißige Spender für die Jugendkasse.

Danke an die ehrenamtlichen Helfer, die die Spiele zählten und auch Hilfestellung gaben bei den ersten Berührungen mit Ball und Schläger.

Vier Stunden war lauter Trubel in der Halle. Gespielt wurden in Gruppen, später im KO-System. Die beiden Spielleiter Matthias und Tobias führten souverän durch das Turnier, und vielleicht macht zum Kreisentscheid, der am 4.3. auch wieder in Jesteburg sein wird, auch das Mikrofon mit ... jetzt mussten die Schiedsrichter sich die Paarungen mühsam zusammensuchen.

Endspielteilnehmer in den Altersklassen

Die Finalspiele waren teilweise wirklich gut, qualifizieren sich doch beide Spieler für die nächste Runde, dem oben erwähnten Kreisentscheid.

Am spannendsten verlief das Endspiel der 8-9-Jährigen zwischen Tom und Mats. Hier merkte man das Ballgefühl, was die beiden durch den Tennissport kennenlernten. Tolle und lange Ballwechsel mit famosen Endschlägen. Eine tolle Leistung. Es gewann Mats vor Tom.

Ein interessanter Vormittag neigte sich dem Ende, Volker ließ wieder den Alarm anspringen...und alle Kinder gingen mit Medaillen, zur Verfügung gestellt von Mirco von TeaM Sports Jesteburg, sowie die Erstplatzierten mit Trinkflaschen der Volksbank nach Hause.

Ein interessanter Vormittag neigte sich dem Ende, Volker ließ wieder den Alarm anspringen...und alle Kinder gingen mit Medaillen, zur Verfügung gestellt von Mirco von TeaM Sports Jesteburg, sowie die Erstplatzierten mit Trinkflaschen der Volksbank nach Hause.

Auch die Helfer hatten Spaß und freuen sich auf die nächste Herausforderung am 4.3., dem Kreisentscheid.

Zuschauer, Spender, Helfer und Essenzubereiter sind gern gesehen.

Hier gibt es weitere Bilder, die Jürgen Schwahn geliefert hat